Brauchen Außen-Whirlpools mehr Pflege?

Juli 19th, 2010 · No Comments

Ein eigener Whirlpool ist eine tolle Sache, denn hier ist die totale Entspannung nach Feierabend gewährleistet. Wer sich diesen kleinen  Luxus leisten möchte, steht oft vor dem Problem, wo das gute Stück aufgestellt werden soll. Nicht immer sind die Wohnbedingungen so optimal, dass ein ganzes Zimmer oder wenigstens ein Teil davon für den Whirlpool zur Verfügung steht. Dann besteht immerhin die Möglichkeit, den Pool im Garten aufzustellen.

Allerdings ist die Pflege des Whirlpools dann mit etwas mehr Aufwand verbunden, schließlich ist allein durch äußere Einflüsse, wie Pollenflug und herabfallende Blätter sowie Insekten eine größere Verschmutzung des Wassers nicht auszuschließen. Zunächst einmal sollte der Pool über eine leistungsstarke Pumpe und einen stets sauberen Filter verfügen, damit im Wasser befindliche Schmutzpartikel optimal entfernt werden können.

Für hygienisch einwandfreies Wasser sorgen chemische Zusätze wie Chlor oder Aktiv-Sauerstoff. Ebenfalls hilfreich bei heißem Wetter sind Mittel gegen Algen, die dem Wasser beigegeben werden sollten. Um zu gewährleisten, dass Pflegemittel richtig und lange genug wirken, muss das Wasser den richtigen pH-Wert aufweisen. Dieser wird idealerweise auf 7,0 bis 7,4 eingestellt. Dann kann nach Belieben Chlor oder Aktiv-Sauerstoff zugegeben werden. Die Dosierung sollte sich nach der Packungsangabe des Herstellers richten, denn hier gibt es durchaus Unterschiede. Ist der pH-Wert nicht optimal, kann mit einem pH-Plus- oder pH-Minus-Mittel nachgeholfen werden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass der pH-Wert in den meisten Fällen etwas zu hoch ist, was den Einsatz von pH-Minus erforderlich macht.

Um größere Schmutzpartikel aus dem Wasser zu fischen, kann ein Kescher verwendet werden. Der Rand des Pools wird in regelmäßigen Abständen mit Bürsten und / oder Handschuh gereinigt, spezielle Sauger sorgen für einen sauberen Grund. Selbstverständlich gehört die regelmäßige Reinigung bzw. das Auswechseln des Filters zu den notwendigen Pflegemaßnahmen. Wenn das Wasser durch kleinere Schmutzpartikel einmal trübe werden sollte, kann ein Flockungsmittel zugegeben werden, welches die kleineren Partikel zu größeren bindet und damit eine Filtration ermöglicht, das Wasser wird wieder sauber und klar.